Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Neuman Büroerweiterung

Projektdaten
Auftraggeber: Neuman Aluminium Strangpresswerk Gmbh
Auftragsvolumen: 800.000 Euro
Fertigstellung: 08/2020
Abteilung: Haustechnik 2
Geschäftsbereich: Heizungstechnik, Klimatechnik, Sanitärinstallation, Lüftungstechnik
Projektart: Bürogebäude
Foto: Maroscheck

Sebastian Servus

Projektleiter
s.servus@maroscheck.at

Zacken
Über das Projekt

Sebastian Servus:
Nicht nur Schwierigkeiten während der heißen Phase der Pandemie, auch der Zeitdruck wegen des Umbaus bei laufendem Betrieb waren bei diesem innovativen Bauprojekt eine große Herausforderung für das Team. Obwohl ich erst seit drei Jahren als Techniker arbeite und Daniel Viertl ein junger Obermonteur ist, wurde das Projekt sehr erfolgreich abgewickelt.

Projektbeschreibung

Die Neuman Aluminium Gruppe ist ein internationales Unternehmen im Bereich hochwertiger Aluminium-Lösungen. In 17 Produktionsstätten mit mehr als 3.000 Mitarbeitern werden Aluminiumteile produziert, die in der Automobil-, Verpackungs- und Elektroindustrie sowie beim Bau, Maschinenbau und in der Pyrotechnik Verwendung finden. Um für Labors und Büros Platz zu schaffen, wurde am Standort in Marktl eine große Lagerhalle umgebaut und neu adaptiert. Dabei wurde großer Wert auf Umweltverträglichkeit, zeitgemäße Technik und Energieeffizienz gelegt. Zwei Teams aus dem Klenk & Meder-Familienunternehmen waren an diesem Projekt beteiligt: ein K&M-Elektroteam und eine Maroscheck-Gruppe. Die gesamte Elektroinstallation wurde von einer Mannschaft unter der Leitung von Techniker Bernd Gruber und Obermonteur Ahmed Candemir im Vollbetrieb durchgeführt. Daneben stand auch eine LSR-Verkabelung und die Verkabelung der Brandmeldeanlage am Programm, ebenso die Sicherheitsbeleuchtung. Für die Haustechnik zeigte sich ein Maroscheck-Team, geleitet von Techniker Sebastian Servus und Obermonteur Daniel Viertl verantwortlich. Für die Kühlung wurden zwei Kühlmaschinen mit einem Rückkühler auf dem Dach und Kühlbalken in den Zwischendecken der Büros installiert. Dieses System erweist sich nicht nur als besonders geräuscharm, sondern sorgt auch dafür, dass bei Kühlung keine unangenehme Zugluft entsteht. Die Firma Neuman betreibt in Marktl vier Druckluft-Kompressoren, deren Abwärme nun in ein Puffersystem geschleust wird, das die Heizkörper in den Büros und Labors speist – eine äußerst umweltfreundliche und effiziente Heizlösung. Bei diesem Projekt zeigte sich wieder einmal der immense Vorteil für den Auftraggeber, wenn Haus- und Elektrotechnik von einem Unternehmen wie Klenk & Meder gemeinsam angeboten und in einer produktiven Zusammenarbeit durchgeführt werden.