Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Q11 - Leben am Fluss

Projektdaten
Auftraggeber: Klenk & Meder GmbH
Auftragsvolumen: 2,6 Mio Euro
Fertigstellung: 0/2020
Abteilung: Haustechnik 2
Geschäftsbereich: Heizungstechnik, Klimatechnik, Sanitärinstallation, Lüftungstechnik
Projektart: Wohnen
Foto: © NID

Thomas Otzelberger

Projektleiter
t.otzelberger@maroscheck.at

Zacken
Über das Projekt

Thomas Otzelberger:
Ein interessantes städtebauliches Konzept wurde mit dem Q11 in St. Pölten gestartet. Innovativ und in bester Lage wird sich dieser zukünftige neue Stadtteil zeigen. Gemeinsam mit einem Klenk & Meder-Team arbeitete meine Gruppe mit Obermonteur Rainer Raus an diesem Projekt. In relativ kurzer Zeit installierten wir hier hochwertige Haustechnik.

Projektbeschreibung

„Leben am Fluss“ ist das Motto eines multifunktionalen Projektes, das am Puls der Stadt, in der Rennbahnstraße, und gleichzeitig an der Traisen einen neuen Stadtteil in St. Pölten prägen wird. In der ersten Etappe dieses städtebaulichen Großprojektes, dem Q11, wurden 138 Mietwohnungen und über 2.000 Quadratmeter Büro- und Geschäftsflächen errichtet. Dabei wurde vor allem auf exklusive Ausstattungen, Funktionalität und eine hohe Gebäudedämmung Wert gelegt. Mit dabei am baulichen Entstehungsprozess zwei Teams aus dem Klenk & Meder-Unternehmen. Ein Klenk & Meder-Team unter der Leitung von Ing. Patrick Pohl übernahm die Elektroinstallationen, und Projektleiter Thomas Otzelberger und eine Maroscheck-Monteurgruppe unter Obermonteur Rainer Raus sorgte für die Haustechnik. Die gesamte elektrotechnische Ausstattung wurde vom Klenk & Meder-Team angeschlossen, unter anderem die Sicherheitsbeleuchtung, die Brandmeldeanlage, zwei große Niederspannungsleitungen mit Zählerverteilung, und ebenso die Medienverteiler mit A1 Modems eingerichtet. Auch einen provisorischen Parkplatz stattete man mit einer Schrankenanlage und Leuchtmasten aus. Die hochwertige Technik der Wohnungen zeigte sich auch in der Sanitärausstattung, die vom Maroscheck-Team installiert wurde. Weiters hatte man eine Fußbodenheizung, die von der Fernwärme St. Pölten gespeist wird, zu montieren. Wohnungsstationen für die Warmwasserbereitung sind nach sehr hohen hygienischen Standards eingerichtet, für die Büroflächen wurde ein Edelrohbau vorbereitet. Schwierig war für beide Teams die relativ kurze Bauzeit. Besonders stolz ist man bei diesem innovativen städtebaulichen Großprojekt auf die effiziente und fachkundige Zusammenarbeit mit dem Klenk & Meder-Team, die bestens funktionierte. Ein weiteres Beispiel für die Wichtigkeit, Haus- und Elektrotechnik gemeinsam anbieten zu können.