Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Kolpingheim St. Pölten

Projektdaten
Auftraggeber: Kolpingfamilie
Auftragsvolumen: 2 Mio. Euro
Fertigstellung: 09/2012
Abteilung: Haustechnik 2
Geschäftsbereich: Heizungstechnik, Klimatechnik, Lüftungstechnik, Sanitärinstallation
Projektart: Wohnen
Foto:

Thomas Otzelberger

Projektleiter
t.otzelberger@maroscheck.at

Zacken
Über das Projekt

Thomas Otzelberger:
Ein schönes Gefühl, wenn man ein Projekt von den Kinderschuhen an bis zur Fertigstellung begleiten kann. Das Wichtigste dabei ist ein guter Obermonteur, mit dem man sich versteht und gut zusammenarbeiten kann. Das erspart viel Zeit und Ärger. Bei diesem Projekt hat das toll funktioniert, obwohl wir auch auf Mieter beim Umbau Rücksicht nehmen musste

Projektbeschreibung

Das Kolpinghaus St. Pölten, seit Jahren beliebte Wohnstätte vieler SchülerInnen und StudentInnen und auch Wohneinheit für normale Mieter, wurde in den letzten beiden Jahren einer Komplettsanierung unterzogen und wieder auf den neuesten Stand behaglichen Wohnens gebracht. Mit dabei im Team der Baufirmen, beide Unternehmen der Klenk & Meder Familie - die Klenk & Meder GmbH und die Maroscheck GmbH. An die 100 Zimmer wurden sowohl elektrotechnisch als auch sanitär-, lüftungs- und heizungstechnisch modernisiert. „Geheizt wird über ein dezentrales Hackschnitzelheizhaus, in dem 200 Schüttraummeter untergebracht werden können. Es wird circa 12mal im Jahr mit je 100 Schüttraummeter befüllt werden und hat ein Puffervermögen von 12.000 Litern Heizungswasser", so Thomas Otzelberger, der Projektleiter von Maroscheck. Schwierig erwiesen sich bei diesem Bauprojekt die Platzgegebenheiten. „Das Kolpinghaus ist ein Altbau und da wir auch sehr große Einbauten vornehmen mussten, war es mitunter bei den Steigleitungen und im Heizhaus sehr knapp." Aber mit den beiden Obermonteuren Gerhard Wachter und Gerhard Gruber und deren Teams hatte Otzelberger erstklassige Leute an seiner Seite.